Das Autonome FrauenLesbenzentrum trauert um Christine Heiss

Christine Heiss ist im April 2018 verstorben.

Du warst eine der ersten Mitstreiter*innen für einen autonomen Frauenraum, aus dem das autonome FrauenLesbenzentrum hervorgegangen ist.

Du hast für einen Kinderraum im autonomen Frauenzentrum gestritten, hast dich mit Lust und Leidenschaft mit Frauenkörper und -gesundheit beschäftigt.

Du warst uns langjährige Kampfgefährtin für die Rechte von Frauen und gegen jede Form der Gewalt gegen Frauen und Lesben. Gemeinsam mit dir haben wir uns über viele Jahre in der WenDo Gruppe Strategien gegen Gewalt ausgedacht, haben trainiert und gekämpft, mit dir waren wir in zahlreichen Gruppen und haben viele Nächte gedacht, geraucht und vor allem schallend gelacht.

Dich habe ich am Landhausplatz geküsst um auf die öffentliche Bedeutung eines Lesbenorts aufmerksam zu machen. Mit dir haben wir Demoplakate gemalt, Demosprüche gesungen und gebrüllt und waren wir auf Demos – landauf, landab.

Du warst uns Jüngeren ein Vorbild, warst uns Praktikumsanleiterin, Lehrerin, du bist uns auf Augenhöhe begegnet, hast uns ernst genommen und dich mit unseren Gedanken auseinandergesetzt.

Du warst uns Geliebte und Freundin. Mit dir haben wir geweint und getrauert, uns zerstritten und wieder versöhnt, und mit dir haben wir vor allem rauschende, laszive Feste in immer neuen, exravaganten Garderoben gefeiert.

Mit dir haben wir uns über unsere Lebensgeschichten ausgetauscht, sind den Leben von Frauen nachgegangen und haben über Zukunft, Krankheit und Ängste gesprochen.

Der Tod war uns in diesen Tagen fern.

Eine gemeinsame Verabschiedung findet in Wien am 4. Mai 2018 statt.

Aktzeichnen verlängert!

!NEU! Die Einheiten gestalten sich abwechselnd nach zwei Schwerpunkten: 
1) Ihr beginnt in einer Kursstunde einen Akt zu zeichnen;
2) In der nächsten Stunde vertieft ihr eure Skizze mit Details etc.  
In dieser abwechselnden Abfolge von Zeichnen und Vertiefen setzt sich der Kurs fort.

Es sind noch drei Kursplätze frei – schnell anmelden!

!WANTED! Für den Kurs werden noch Modelle gesucht! 

Begleitet werdet ihr wieder von Sabine Klement, einer erfahrenen Malerin, die sich in diesem Rahmen eher als punktuelle Beraterin denn als explizite „Anleiterin“ einbringt und auf Nachfrage gern individuelle Tipps in Sachen Technik, Schattierung, Zentrierung,… gibt. Stifte und Papier stehen euch zur Verfügung, natürlich könnt ihr aber auch gerne euer eigenes bevorzugtes Material mitbringen.

Gemütliches Zusammensitzen bei einem Bierchen danach ist angedacht und auch über eine kleine „Ausstellung“ könnten wir unverbindlich reden…

Kosten: 20,– bis 30,– € nach Selbsteinschätzung (Materialkosten) für alle vier Termine
Termine: Schwerpunkt „Akt zeichnen“: 2./16. Mai; Schwerpunkt „Vertiefen“: 9./23. Mai im AFLZ Innsbruck von 18.00 – 19.30 Uhr
Anmeldung: bitte unter info@frauenlesbenzentrum.at
Falls ihr spezielle Fragen habt, bitte an sumiklee85@gmail.com

Tags: AFLZ  Kunst  Zeichnen  Akt  Malerei 

Alle zwei Wochen dienstags um 19.30 Uhr

Atelier de Conversation

Mesdames – chères francophiles – venez faire de la conversation en français…weiterlesen

Jeden 2. Dienstag im Monat, 19.30 Uhr

Karaoke – let‘s sing out loud!

Auf vielfachen Wunsch und weil es sooo schön ist, gibt es im Café Anchorage nun jeden 2. Dienstag im Monat … weiterlesen

Das AFLZ auf Facebook