kinovi[sie]on: „Where to, Miss?“

Am Tag der Menschenrechte & zum Abschluss der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen präsentiert kinovi[sie]on mit dem Frauenhaus Tirol und der Initiative Minderheiten den Dokumentarfilm „WHERE TO, MISS?“ – das beeindruckende Porträt einer jungen Inderin, die „mit viel Mut traditionelle Geschlechterrollen überwindet und für ihre Rechte einsteht.“ (Terre des Femmes)

Begrüßung: Gabi Plattner (Geschäftsführerin Frauenhaus Tirol) und Michael Haupt (Geschäftsführung Initiative Minderheiten Tirol).

Die junge Inderin Devki lebt in Delhi. Ihr großer Traum ist es, Taxifahrerin zu werden. Sie bewirbt sich bei „Women on wheels“ – einer Initiative, die Frauen zu Taxifahrerinnen ausbildet, damit diese finanziell unabhängig werden und andere Frauen sicher nach Hause bringen können. Doch Devki muss lange kämpfen, um ihren Traum zu verwirklichen. „Früher war ich die Tochter von Harischandra, meinem Vater. Nach der Hochzeit nannten sie mich Frau von Badri. Heute werde ich nur Aayushs Mutter genannt. Dabei möchte ich einfach nur Devki sein.“

Deutschland 2015 · Regie: Manuela Bastian

Tags: Gewalt  Frauen  Frauenhaus  Minderheiten 

Jeden Dienstag, 19.30 Uhr

Conversation française

Mesdames – chères francophiles – venez faire de la conversation en français…weiterlesen

Jeden 3. Samstag im Monat, 19.30 Uhr

Feministisches Tanzlabor

Das feministische Tanzlabor ist ein offener Raum für Ex­peri­ment, Spaß an Bewegung zu Musik,… weiterlesen

Das AFLZ auf Facebook