Vereinsstruktur

Das Autonome FrauenLesbenZentrum in Innsbruck wurde 1983 gegründet. Ein wesentliches Kennzeichen der Struktur dieses Frauenraumes ist die Selbstorganisation. Selbst organisiert bedeutet, dass wir FrauenLesben, die das Zentrum nützen, auch selbst für das Funktionieren des Zentrums Sorge tragen. So wird das Zentrum immer wieder neu belebt, neu bespielt und von allen Generationen geprägt.

Es gibt aber auch gewisse grundlegende und sich wiederholende Arbeiten:

  • Das Sicherstellen der finanziellen Basis durch jährliche Subventionsansuchen und das Abwickeln des darin veranschlagten Kulturprogrammes

  • Die Mitfrauenbetreuung und das Akquirieren von Spendengeldern

  • Das Sicherstellen der Kommunikation nach Innen und Außen durch die Bürodienste an zwei halben Tagen in der Woche

  • Das Sicherstellen von Treffpunktmöglichkeiten für FrauenLesben durch den Cafébetrieb an zwei Abenden in der Woche, sowie des Gruppenraumes für lesbisch / feministische Anliegen

  • Die Wartung der Infrastruktur: dazu gehören das regelmäßige Putzen, die Einkäufe, allfällige Reparaturen, Instandhaltung, Entrümpelungen, u.v.m.

    .

Das Plenum

Formal koordiniert wird das Autonome FrauenLesbenZentrum durch das Plenum. Die Plenumsfrauen treffen sich zumindest einmal im Monat und sind für „das Gesamte“ verantwortlich. Wer sich engagieren möchte, kann dies in vielfältigster Weise tun. Wichtig ist dabei die Absprache mit den Plenumsfrauen um Informationen, reibungslose Abläufe und/oder Organisatorisches voneinander zu wissen.

Mitsprache

Jährlich findet die offene Jahreshauptversammlung statt. Dort wird das abgelaufene Geschäftsjahr präsentiert. Weiters werden die Vorstandsfrauen entlastet und der neue Vorstand gewählt.

Fördergeberinnen

Wir bedanken uns bei unseren Fördergeberinnen:

Logo Bundesministerium für Bildung und FrauenLogo Amt der Tiroler LandesregierungLogo Stadt InnsbruckLogo bundesministerium Frauen und Gesundheit

 


Mach mit — werde Mitfrau!

Hier Anmelden und Mitfrau werden!

Vorteile:

  • Vergünstigungen bei Veranstaltungen
  • 1x jährlich die Möglichkeit, den Veranstaltungsraum kostenlos für private Zwecke zu nutzen
  • Vergünstigte Raumnutzungskosten
  • aktuelle Infos via E-Mail
  • Ermäßigter Eintritt bei Queer Attack

Deine tatkräftige finanzielle Unterstützung ist ein wichtiger Lebensimpuls für das Autonome FrauenLesbenZentrum! Wir empfehlen einen Mitfrauenbeitrag von € 20,– pro Monat als Dauerauftrag. Wenn das Deinen persönlichen finanziellen Rahmen sprengt, ist auch weniger möglich – jeder Beitrag zählt!

Bring Dich aktiv ins AFLZ ein

Wir suchen z.B. dringend Unterstützung im Bürodienst. Wenn du dich engagieren möchtest, sprich bitte das Plenum an oder schreib uns. Wir freuen uns auf Deine Ideen!

Konto für Mitfrauenbeiträge und Spenden:

Am Besten mit Dauerauftrag:
Tiroler Sparkasse · BIC: SPIHAT22XXX
IBAN: AT62 2050 3068 0000 0892

Danke allen Frauen und Mitfrauen für bisherige Spenden und Mitfrauenbeiträge! Durch Eure Unterstützung leistet Ihr einen wichtigen Beitrag für die Erhaltung des Autonomen FrauenLesbenZentrums als Treffpunkt, Veranstaltungsort und Café für FrauenLesben.