kinovi[sie]on: Tricky Women 2018

Halmaspiel (Chineses Checkers)

Animierte Fundstücke erzählen eine Frauenbiografie im 20. Jahrhundert: die Kindheit in der NS-Zeit, die Jugend im Nachkriegsdeutschland, der Mauerbau, das Leben in der DDR und nach dem Mauerfall.

My Father's Room

Als Kind wurde sie von ihrem Vater missbraucht. Seit er weg ist, verblassen Schmerz und Wut allmählich. Eine unerwartete Erkenntnis über das Leben ihres Vaters bringt ihre Gefühle ihm gegenüber durcheinander.

A Bird In A Cage

Lady Rhonda, bürgerlich Margaret Mackworth, ist eine jener revolutionären Figuren, deren bahnbrechende Arbeit für Frauenrechte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bislang kaum gewürdigt wurde. Sie stand dem Ableger der Women’s Social and Political Union in Newport vor, kämpfte um einen Sitz im Oberhaus des Parlaments, saß wegen Anzündens eines Briefkastens im Gefängnis, wurde eine erfolgreiche Geschäftsfrau und gründete eine der wichtigsten Zeitschriften für Politik und Literatur ihrer Zeit.

Verdens Mellomste Fisk (The World's Middlest Fish)

Ein junges Mädchen fängt den absolut mittelgrößten Fisch der Welt und wird schlagartig berühmt. Doch was, wenn der Fisch zunimmt?

Noch Bist Du Da (You Are Still There)

Die Visualisierung eines Gedichtes von Rose Ausländer, das eine Ermutigung für das Leben darstellt. Frau Pribil ist als 86-Jährige in der gezeigten Wohnung gestorben – bis zum Schluss stand nur der Name ihres Mannes an der Türe, obwohl sie ihn um Jahre überlebt hat.

Tailor

Auf seiner Website präsentiert der Transgender-Cartoonist Tailor Erlebnisse und Probleme unterschiedlicher Transpersonen.

Details auf der Website der Präsentatorinnen von kinovi[sie]on.

Tricky Women – International Animation Filmfestival Vienna widmet sich seit über 17 Jahren dem Trickfilmschaffen von Frauen. Für kinovi[sie]on haben die Tricky-Women-Festivalleiterinnen Waltraud Grausgruber und Birgitt Wagner nun wieder ein buntes Spezialprogramm zusammengestellt, ein Potpourri aus unterschiedlichen Techniken und Genres

Jeden Dienstag 17.15–18.45 Uhr

Kurs „Mein Körper und ich“

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Inhalte: • Den Körper spüren und wahrnehmen • Mit dem Körper sprechen • Spannung abbauen … weiterlesen

Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat 19.00–20.30 Uhr:

Atelier de Conversation

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Mesdames – chères francophiles – venez faire de la conversation en français…weiterlesen

Jeden Mittwoch 18.30–21.00 Uhr

Aktzeichnen

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Neben Aktzeichnen und Erproben von verschiedenen Maltechniken auch freies/experimentelles Malen ausprobieren … weiterlesen

Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat, 19.00–20.30 Uhr:

English Conversation

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

If you're in the mood to practice your English, improve…weiterlesen
Wir nutzen eigene oder Cookies Dritter, um Ihnen den Besuch unserer Website zu erleichtern. Durch Nutzung unseres Angebots gehen wir von Ihrer Zustimmung aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen