Ilse Fuskova – Film in Anwesenheit der Regisseurin

Nach einem Leben, das Kunst, Journalismus und internationale Reisen miteinander verbindet, beendet Ilse Fuskova ihre 30-jährige Ehe und gibt sich als Lesbe zu erkennen. Ihre Sichtbarkeit in den Massenmedien in den 90er Jahren verankert in der Gesellschaft die Probleme einer Gruppe von Frauen, die ihre Sexualität außerhalb des Systems leben. Gemeinsam mit Carlos Jáuregui organisierte sie den ersten argentinischen Pride-Marsch. Dieser Dokumentarfilm lädt uns ein, Ilses bunte Lebensgeschichte als Beispiel für politischen Kampf und aktive  Mitbestimmung zu erkunden.
 
Im Argentinien der 80er Jahren waren nach dem Ende der Militärdiktatur (1982) ganz andere Schwierigkeiten zu bekämpfen als in Europa oder den USA – und doch gibt es viele Parallelen.

Liliana Furió ist am Sonntag auch vor Ort – kommt einfach vorbei :-)

Ein Dokumentarfilm von Liliana Furió und Lucas Santa Ana

Jeden Dienstag 17.15–18.45 Uhr

Kurs „Mein Körper und ich“

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Inhalte: • Den Körper spüren und wahrnehmen • Mit dem Körper sprechen • Spannung abbauen … weiterlesen

Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat 19.00–20.30 Uhr:

Atelier de Conversation

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Mesdames – chères francophiles – venez faire de la conversation en français…weiterlesen

Immer Mittwochs bis 22.12.2021, 18.30–21 Uhr

Aktzeichnen

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Neben Aktzeichnen und Erproben von verschiedenen Maltechniken auch freies/experimentelles Malen ausprobieren … weiterlesen

Jeden 3. Dienstag im Monat, jeweils 19.00–23.00 Uhr:

Karaoke – let‘s sing out loud!

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Entdecke die Rampensau in Dir und lass uns an Deiner unter der Dusche und im Auto jahrzehntelang gereiften Stimme teilhaben ;-) … weiterlesen
Wir nutzen eigene oder Cookies Dritter, um Ihnen den Besuch unserer Website zu erleichtern. Durch Nutzung unseres Angebots gehen wir von Ihrer Zustimmung aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen