kinovi[sie]on präsentiert: „Ava“

Die 13-jährige Ava verbringt den Sommer mit ihrer alleinerziehenden Mutter und der kleinen Schwester an der französischen Atlantikküste. Doch die Idylle trügt. Mitten im Urlaub erfährt Ava von ihrem Arzt, dass sie bald erblinden wird. Während die Mutter mit dieser Diagnose überfordert ist, stellt sich Ava auf ihre Weise der unheilbaren Erkrankung. Ava versucht, noch so viel wie nur möglich von der Welt (visuell) in sich aufzusaugen, während zeitgleich ihre Sehkraft abnimmt. Auf der Suche nach intensiven Erfahrungen, begegnet sie dem Hund Lupo, der sie mit dem 18-jährigen Roma Juan zusammenbringt. „Sein Gesicht nicht zu sehen, hätte mich umgebracht“, schreibt Ava in ihr Tagebuch. Gemeinsam mit Juan erlebt sie wilde Abenteuer, verärgert und beklaut Touristen am Strand, entdeckt ihre Sexualität.

F 2017; Regie: Léa Mysius; Drehbuch: Léa Mysius, Paul Guilhaume.

Präsentiert von kinovi[sie]on

Jeden Dienstag 17.15–18.45 Uhr

Kurs „Mein Körper und ich“

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Inhalte: • Den Körper spüren und wahrnehmen • Mit dem Körper sprechen • Spannung abbauen … weiterlesen

Jeden Mittwoch 19.00–21.00 Uhr

Aktzeichnen

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Neben Aktzeichnen und Erproben von verschiedenen Maltechniken auch freies/experimentelles Malen ausprobieren … weiterlesen

Einmal im Monat: 18.08., 09.09.2020 jeweils 19.00–23.00 Uhr:

Karaoke – let‘s sing out loud!

AFLZ, Liebeneggstraße 15, Innsbruck

Entdecke die Rampensau in Dir und lass uns an Deiner unter der Dusche und im Auto jahrzehntelang gereiften Stimme teilhaben ;-) … weiterlesen
Wir nutzen eigene oder Cookies Dritter, um Ihnen den Besuch unserer Website zu erleichtern. Durch Nutzung unseres Angebots gehen wir von Ihrer Zustimmung aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen